Erstes Dokument für alle wichtigen Anforderungen für Prostituierte und Betreiber

Offilzielle Mitteilung vom Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend

Informationen

Erstes Dokument zum Verfahren und Ablauf zur Anmeldung

Offilzielle Mitteilung vom Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend

Informationen

Erstes Formular eines Betriebskonzeptes

Beispiel von Kreis - Euskirchen in Nordrhein-Westfalen

Betriebskonzept ProstSchG_5.pdf

Formulare für die Betreiber in Thüringen

Das Bundesland Thüringen hat die Formulare für den Betrieb einer Prostitutionsstätte zur Verfügung gestellt, diese kann man hier herunterladen.

Ein Durchführungsgesetz ist aber noch nicht veröffentlicht.

Der Außendienst von Erotikum hat auch immer die passende Formulare für Sie dabei.

Formulare zum Download:

Antrag Erlaubniserteilung für Betreiber

Antrag Stellvertretererlaubnis für Betreiber

Antrag Bestandsgewerbe für Betreiber

Antrag Prostitutionsveranstaltung für Betreiber

Direktlink: Zentraler Thüringer Formularservice



ProstStatV

In der Prostitutionsstatistik-Verordnung werden das Geburtsjahr und die Staatsangehörigkeit vermerkt. Und der Ort der Prostituitionsstätte.

Prostitutionsstatistik Verordnung

ProstAV

Wie wird der Prostitutionsausweis aussehen und welche Anforderungen muss er erfüllen. Das ist alles in der Prositutionsanmeldeverordnung fest geschrieben.

Prostitutionsausweis

Quelle: Bundesrat

Sachsen Anhalt:

erste Regelung in Sachsen-Anhalt Gültigkeit vom 01.12.2017 - 30.06.2018 zuständig ist nun das Landesverwaltungsamt

www.landesrecht.sachsen-anhalt.de



Schleswig-Holstein

Termine für die Beratungsgespräche und das Anmeldeverfahren können ab 03.07.2017 vereinbart werden. Jeder, der erstmalig in der Prostitution tätig wird, ist ab dem 01. 07. 2017 verpflichtet sich anzumelden. Für bereits in der Prostitution Tätige gilt eine Übergangsfrist bis zum 31.12.2017. Die Anmeldung ist kostenlos.

Landesamt für soziale Dienste

Steinmetzstraße 1-11

24534 Neumünster

Quelle: Schleswig-Holstein



Bayern

Umsetzungsbestimmung

In München kann man sich bereits ab dem 06.06. zur gesundheitlichen Beratung,im Rahmen des Prostituiertenschutzgesetz, anmelden. Bei dieser erfährt man auch bei welcher Behörde man sich anzumelden hat.

Gesundheitsberatung Info Flyer

Finanzierungsbeschluss-Gesundheitsberatung.pdf

Adresse für Gesundheitsberatung:

Landeshauptstadt München

Referat für Gesundheit und Umwelt Gesundheitsschutz Infektionsschutz

Bayerstraße 28a 80335 München

Tel.: 089 233-66991

Fax: 089 233-66996

Adresse für die Anmeldung:

Landeshauptstadt München

Kreisverwaltungsreferat (KVR)

Hauptabteilung I Sicherheit und Ordnung.Gewerbe Allgemeine Gefahrenabwehr

Ruppertstraße 11 80337 München

Tel.: 089 233-44650

Quelle:

ProstSchG

Geundheitsberatung

Anmeldung

Hessen

Gesundheitsberatung:

montags: 8:30 - 11:30 Uhr

donnerstags: 14:00 - 16:00 Uhr

telefinische Anmeldung: 0611-312816

Gebühr: 32,00€

ca. 30-minütiger Beratungstermin

Gesundheitsberatung Frankfurt PrsotSchG.pdf

Die Anmeldung laut ProstSchG übernimmt nun das Ordnungsamt Frankfurt. Ordnungsamt Frankfurt

Baden-Württemberg

Ausführungsgesetzt wird vermutlich erst ab Januar 2018 in Kraft treten. Der Entwurf zum Gesetz ist nun veröffentlicht:

Entwurf

Bis dahin übernimmt das Ministerium für Soziales und Integration die Aufgaben. Stuttgart „Zum Schutz der in der Prostitution tätigen Personen wird von einer Gebührenerhebung für öffentliche Leistungen nach dem Abschnitt 2 des Prostituiertenschutzgesetzes abgesehen“, heißt es in der Vorlage. Von Bordellbetreibern dürfen die Ämter aber Gebühren nehmen.

Ministerium für Soziales und Integration

Prostituierte:

0711/123-3772 (werktags 10-13 Uhr und 14-18 Uhr)

E-Mail senden

Betreiberinnen und Betreiber von Prostitutionsstätten:

0711/123-3770 (werktags 10-13 Uhr und 14-18 Uhr)

E-Mail senden

Hamburg

Die gesundheitliche Beratung und das Anmelde- und Erlaubnisverfahren starten in Hamburg voraussichtlich ab Oktober 2017.

Hilfe und Unterstützung

Mecklenburg-Vorpommern

ab dem 01.07.2016 telefonische Kontaktstelle von Prostiuierte gesundheitliche Beratung: Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGuS)

Telefonische Sprechzeiten

dienstags, 13 bis 17 Uhr

Landesamt für Gesundheit und Soziales

Telefon: 0381 33159-131

E-Mail: prostituiertenschutz@lagus.mv-regierung.de

und Betreiber/innen

Bestandsgewerbe ProstSchG.pdf

Bitte senden Sie das Formular an:

E-Mail senden

oder

Post: Landesamt für Gesundheit und Soziales Poststelle Erich-Schlesinger-Straße 35 18059 Rostock

Link

Nordrhein-Westfalen

In Düsseldorf kann man sich ab dem 01.07. zur gesundheitlichen Beratung,im Rahmen des Prostituiertenschutzgesetz, anmelden.

Adresse für Gesundheitsberatung:

Kölner Straße 180 40227 Düsseldorf

Montag, Dienstag, Donnerstag 08.00 - 11.00 Uhr

Mittwoch 13.00 - 15.00 Uhr

Tel.: 0211 - 89 91

Gesundheitsamt der Stadt Essen

Tel.: 02101 - 8853 - 410

Tel.: 02101 - 8853 - 411

Gesundheitsamt der Stadt Mülheim an der Ruhr

Ansprechperson: Herr Dr. Pisani

Rufnummer: 0208 455 5322

Kreisverwaltung Lüdenscheid

Kreishaus Lüdenscheid

Raum 069.

Terminvereinbarungen unter der Rufnummer: 02351/966-6666

oder E-Mail

Die Beratung ist kostenlos.

Adresse für die Anmeldung:

Worringer Straße 111 40210 Düsseldorf

Telefon: 0211 - 89 94 299

Fax: 0211 - 89 29 652

Ordnungsamt der Stadt Mülheim an der Ruhr

Herr Enskat

Rufnummer: 0208 455 3130

Hinweise für Betreiber

Kreisverwaltung Lüdenscheid

Kreishaus Lüdenscheid

Herr Unterstenhöfer

Raum 334

Rufnummer: 02351/966-6322

Anmeldung und Erlaubnis eines Prostitutionsgewerbes:

Ordnungsamt der Stadt Mülheim an der Ruhr Herr Enskat Rufnummer: 0208 455 3130

Ordnungsamt der Stadt Essen

Ordnungsamt

45121 Essen

Kreisverwaltung Lüdenscheid

Kreishaus Lüdenscheid

Herr Unterstenhöfer

Raum 334

Rufnummer: 02351/966-6322

Durchführungsverordnung NRW

3212ProstSchG_1_Erlaubnis.pdf

3212ProstSchG_1a_Stellvertreter.pdf

3212ProstSchG_1b_Zuverlässigkeit.pdf

3212ProstSchG_3_Veranstaltung.pdf

3212ProstSchG_4_Fahrzeug.pdf

3212ProstSchG_5_Betriebskonzept.pdf

3212ProstSchG_6_Hinweise Konzept.pdf

3212ProstSchG_7_Hinweise Führung.pdf

3212ProstSchG_9_Bestandsgewerbe.pdf

ProstSchG - Gebührenordnung.pdf

Entwurf zur Durchführungsverordnung

Quelle: Landtag NRW